Die FDP-Ratsfraktion hat für den kommenden Ausschuss für Digitales, Nachhaltigkeit und Wirtschaftsförderung einen Antrag für die digitale Krisenberatung für junge Bürgerinnen und Bürger in Neukirchen-Vluyn gestellt.

Die Webseite www.krisenchat.de ist eine erfolgsgeschichte in den Lockdownphasen. Viele junge Menschen deutschlandweit wenden sich über die Webseite an Psychologen und Sozialarbeiter, um die Folgen des Lockdowns oder sonstige Probleme dort zu besprechen. Die Dunkelziffer ist hoch, denn viele junge Menschen melden sich das erste Mal über den Krisenchat bei einem Ansprechpartner.

Das Ziel der Freien Demokraten ist es, dieses funktionierende System in Neukirchen-Vluyn präsenter zu machen und dem Hilferuf des Anbieters zu folgen und Unterstützung bereitzustellen. Darüber hinaus soll eine Implementierung in das soziale Gefüge unserer Stadt eine erhebliche Verbesserung zur Problembewältigung bei jungen Menschen darstellen. Angesprochen werden bei dieser Insitution Menschen unter 25 Jahren, die sich in einer Krise befinden und Hilfe benötigen. Der leichte Zugangsweg über WhatsApp sorgt dafür, dass Nutzer keinen Medienwechsel vornehmen müssen. Ein erprobtes Modell ist besser als eine Neuauflage. Aus diesem Grund haben wir den entsprechenden Antrag im Ausschuss gestellt.