Am 27. September kommt es zur Stichwahl zwischen den Bürgermeisterkandidaten Ralf Köpke (Parteilos) und Harald Lenßen (CDU). Bisher haben sich die Freien Demokraten aus dem Bürgermeisterwahlkampf herausgehalten. In der heißen Phase sind die Freien Demokraten allerdings zu dem Schluss gekommen, dass eine Wahlempfehlung die einzig richtige Entscheidung für die Zukunft in Neukirchen-Vluyn darstellt. Aus diesem Grund empfiehlt die FDP Neukirchen-Vluyn ihren Wählerinnen und Wählern am nächsten Sonntag Harald Lenßen zum Bürgermeister zu wählen.

In der Vergangenheit hat Herr Lenßen als Bürgermeister bewiesen, dass er neutral auf alle Parteien zugegangen ist. Selbst die Parteizugehörigkeit zur CDU hatte keinen Einfluss auf mögliche Projekte, wie beispielsweise der Bau der neuen Sportanlage. Darüber hinaus konnte Harald Lenßen in der Vergangenheit beweisen, dass er die Stadt unter der Besonderheit der Haushaltssicherung sehr gut verwaltet hat. Die Freien Demokraten sind der Meinung, dass mit Harald Lenßen eine Fortführung der vertrauensvollen und zielgerichteten Arbeit der Verwaltung möglich ist. In der Vergangenheit hat der aktuelle Bürgermeister dies oft bewiesen. Die Freien Demokraten stehen für eine Politik mit Sachverstand und nicht für eine Politik der Träumereien. Aus diesem Grund ist Harald Lenßen die richtige Wahl für Wählerinnen und Wähler der FDP.

Die Freien Demokraten werden in Zukunft aber deutlich mehr von ihrer Kontrollfunktion im Rat der Stadt Neukirchen-Vluyn gebrauch machen. Es gibt auch unter dem aktuellen Bürgermeister, aus Sicht der FDP, Defizite in der Verwaltung, die es schnellstmöglich zu beseitigen gilt. Darüber hinaus benötigt die Stadt zukunftsfähige Konzepte für die Zukunftsthemen. Hier wird die FDP die Verwaltung anhalten, alle Maßnahmen für eine schnelle Umsetzung bereitzuhalten.