Der Vorstand der Freien Demokraten vor Ort hat die personellen Entscheidungen in der Bundespartei zur Kenntnis genommen. Die Veränderungsprozesse, die sich auch mit der neuen Corona-Situation ergeben, machen aus Sicht des Vorstands der FDP Neukirchen-Vluyn Sinn. Wir begrüßen, dass in Zukunft Wirtschafts- und Finanzexpertise in den Vordergrund gestellt wird, um unser Land vor einem drohenden wirtschaftlichen Verfall zu bewahren.

Wir hoffen, dass durch die personellen Änderungen wieder mehr Zugkraft in die FDP kommt und wir die Leute wieder da abholen können wo sie stehen. In der Corona-Pandemie haben viele Menschen ihre Jobs verloren und Unternehmen musste ihren Betrieb einstellen oder stark reduzieren. In Zukunft benötigen wir Expertise, um unser Land wirtschaftlich wieder nach vorne zu bringen und die Einschnitte, die wir erlebt haben, zu kompensieren. Die Menschen in diesem Land benötigen Arbeitsplätze, damit sie ihren Lebensunterhalt verdienen können. Unsere Wirtschaft muss wettbewerbsfähig sein. Einen großen Punkt spielt hierbei die Digitalisierung. Die fehlende Wirtschaftskompetenz bei anderen Parteien haben wir bereits erlebt als beispielsweise die Mobilfunklizenzen vergeben wurden. Wir haben ein schlechtes uns teures Netz. Das hätte verhindert werden können.

Aus diesem und diversen anderen Gründen begrüßen wir vor Ort die Entscheidung, die Partei wieder in eine neue Richtung zu lenken.