Morgen, den 19. September 2020, findet der 71. ordentliche Bundesparteitag, sowie ein außerordentlicher Parteitag statt. Die Freien Demokraten werden sich bei diesem Parteitag inhaltlich und personell für das Superwahljahr 2021 rüsten und damit als erste Partei einen Bundesparteitag unter Corona-Bedingungen durchführen. Neben der physischen Präsenz können die Deligierten in diesem Jahr per Videokonferenz teilnehmen. Darüber hinaus können alle Interessierten den Livestream auf www.fdp.de und www.youtube.com/fdp verfolgen.

An diesem Samstag um 10 Uhr startet der 71. ordentliche Bundesparteitag der Freien Demokraten. Inhaltlich geht es um die Erneuerung des Aufstiegsversprechens. „Aufbruch vom Jahr der Krisen ins Jahrzehnt des Aufstiegs“ lautet der Leitantrag. Darüber hinaus müssen einige personelle Entscheidungen getroffen werden, da unter anderem unser Bundesschatzmeister Hermann Otto Solms sein Amt aus alterbedingten Gründen niederlegt. Es wird auf diesem Bundesparteitag über rund 45 Anträge entschieden, die den Blick in die Zukunft richten. Ein kontrovers diskutierter Antrag wird der Antrag der Jungen Liberalen sein, die dass Wahlalter ab 16 Jahren für alle Wahlen fordern.

Wir blicken aus Neukirchen-Vluyn gespannt auf die Entscheidungen auf dem Bundesparteitag. In diesem Jahr sind wir mit keinem Deligierten vertreten, sodass wir wie alle Interessierten per Livestream zuschauen werden.